Das Tabakskollegium Berlin

Treffen am xx.Dezember 2011

Wappen Home zurück

"Frank Zanders Weihnachtstafel für Obdachlose"

Liebe Pfeifenfreunde,

seit vielen Jahren ist es dem Tabakskollegium Berlin eine Ehre und Selbstverpflichtung, sich persönlich an der "Weihnachtstafel für Obdachlose" zu beteiligen, die Frank Zander samt Familie und Freunden vor Weihnachten ausrichtet.

Termin Weihnachtstafel: Montag, den 19. Dezember 2011

Es werden so in etwa 2500 Gäste erwartet, die an dem Tage mit Gänsebraten und allerlei Geschenken überrascht werden.

Dazu gehören natürlich auch einige Rauchwaren, die wir alljährlich von vielen Privatleuten und Firmen erhalten. Wir verteilen das Spendengut dann unter Beachtung der Verteilungsgerechtigkeit persönlich während der Feier von unserem Stand aus, kommen mit den Gästen ins Gespräch und freuen uns über den angenehmen Geruch von Pfeifentabak, der sich irgendwann gemütlich ausbreitet..

Das Berliner Pfeifenspektakel dient seit Jahren dazu, das Spendenaufkommen zu prüfen und mit dem "Hochtauschen..." usw zu beginnen, denn: Wir brauchen grosse Stückzahlen zu Lasten teurer Einzelstücke, die wir in dem Sinne verwerten.

Termin Pfeifenspektakel: Samstag, den 19.11.2011

Deshalb sollten die Spenden bis zu diesem Tag (19.11.2011) eingetrudelt sein.

Spenden-Sendungen oder Abgabe bitte an folgende Adresse

Nils Thomsen
Pfeifenmacher im Kino/Weihnachtstafel 2011
Elsenstrasse 115
12435 Berlin

................................................

Vorspann

Spender

Bericht vom Pfeifenspektakel am 19.11.2011

Video- und Bildbericht von der Weihnachtstafel am 19.12.2011

Medien

 

 

 

Vorspann

In diesem Jahr mache ich das mit den Pfeifen anders: Ich selbst kaufe laufend Plots von gebrauchten Pfeifen an, von denen sowieso immer einige in die Spende gehen. Daneben gibt es Spenden an mich und auch direkt für die Tafel, von denen manche Pfeifen zum Hochtauschen geeignet sind, andere direkt in die Spende gehen und andere vorher repariert oder aufwendig hochgepflegt werden müssen, manche muss man leider einfach wegwerfen... Aus dieser Gemengelage heraus werde ich viele meiner Estates und auch einige geeignete Spendenpfeifen auf einer Seite meiner Homepage hochladen und prinzipiell 20% davon bar in den Spendentopf geben, das gleicht sich aus und ehrlich gesagt kommt so letztendlich mehr Geld über das ganze Jahr zusammen, wovon wir wiederum preiswerte Pfeifen ankaufen, um dann grössere Stückzahlen letztendlich am Ende des Jahres zu haben... Das Verfahren ist mit dem Tabakskollegium Berlin so abgesprochen, einige Mitglieder helfen bei der Pflege oder beim Verkauf (auch über EBAY) mit.

Spenden-Sendungen oder Abgabe bitte an folgende Adresse

Nils Thomsen
Pfeifenmacher im Kino/Weihnachtstafel 2011
Elsenstrasse 115
12435 Berlin

Nun, schauen wir als einmal, wie wir am Ende des Jahres stückzahlmässig dastehen...

Selbstredend nehmen wir auch in diesem Jahr wieder an der Weihnachtstafel teil, allerdings werden wir uns etwas langfristiger vorbereiten. Insbesondere trifft das auf die Pflege der Pfeifen zu, da hat schon begonnen. Felix war schweissgebadet:

zurück nach oben

 

Spender

Heute, schon im April (!), kam ein liebes Paket von Frau Metze an, worin sich ein Briefchen, ein Schränkchen, sechs Pfeifchen und ein Täschchen befanden, vielen Dank !

Da musste Praktikant Felix gleich weitermachen, sein Klassenlehrer kam zur Kontrolle:

Heute kam ein Päckchen aus Sommerstorf

Am Samstag, dem 17. Dezember, war dann alles verpackt

Privatspender

  • Frau Metze (Oberkrämer)
  • Herr Linde (Berlin)
  • Herr Diez (Berlin)
  • Frau Paeßens (Berlin)
  • Herr Steinbach (Berlin)
  • Herr Thomsen (Berlin)
  • Herr Leyk (Sommerstorf)
  • Herr Knott (Berlin)
  • Herr Risch ( Berlin)
  • Herr Stäbert (Berlin)
  • Herr Anneke (Bremen)
  • Frau Bokelmann (Bremen)
  • Herr Lehmann (Berlin)
  • Herr Wölke (Berlin)
  • Herr Zwettler
  • Herr Eggemann (Puhlheim)
  • Herr Donner (Köln)
  • Fam. Ott / Witte (NRW)
  • Frau Verhoefen (Berlin)

Firmen, Verbände, Klubs

  • Firma Planta (Berlin)
  • Cigarrenmagazin Berlin (Berlin)
  • Berliner Tabakskollegium
  • 1. Kölner Pfeifenklub

 

 

 

zurück nach oben

 

 

Bericht vom Pfeifenspektakel

Das Pfeifenspektakel diente nur der Sichtung der vorhandenen Spenden, die nunmehr gezählt sind,

es gab Kaffee und Kuchen und vereinzelt ein Bierchen :-))).

 

 

zurück nach oben

 

 

Bericht von der Weihnachtstafel

Kleines Video vom Beginn der Veranstaltung, Streiflichter

Alles fand im "ESTREL" statt

Ralph Linde holte die Sachen und mich vom Laden ab

Gute alte Bekannte begrüssten uns im Estrel, immerhin seit neun (!) Jahren...

Wir bekamen zunächst da "Programmheft" mit Ablaufplan, Bühnenprogramm und Spenderliste (Originalscans sind mit Kleinbildern verlinkt)

--- ---

Unser Stand, diesmal an anderer Stelle

Überblick, diesmal für etwa 3000 Leute...

Wir haben schon begonnen, hinten Fam. Verhoefen, er ist Vertreter bei Planta

Unsere genau 232 Pfeifen sind noch im Karton... (230 Tische, 2 Pfeifen übrig...)

Spenden von Mitarbeitern der lieben Frau Verhoefen

ca. 5000 Zigarillos und 250 Päckchen Tabak...

kleine selbstgebackene Stärkung

Mein Arbeitsplatz

grosse Tabakgläser zum allgemeinen Gebrauch

Planta, Planta, Planta..... DANKE

Ralph beim Eindecken der Tische / Verteilen der Spenden

Tüten, Tüten, Tüten...

Soundcheck

"Polizisten für Obdachlose", gute Truppe, das !

Zauberer

Kinderstand

netter Bockwurst-, Brötchen- und Kaffeeorganisator :-))

Alles im Griff, der Oberorg.-Chef ! (li.)

Bierchen gibt's auch

Friseurteam bei der Arbeit

Doll !

Noch ein Kinderstand...

Träumerei in lila :-)

Ankunft der Gäste auf dem Gelände

Alles im Griff, die Doc's

Mundharmonikaspieler und DSDS-Gewinner M. Hirte

Marcus Zander bei der Einweisung der ca. 150 Helfer

Wird ebenfalls eingewiesen: Chef vom Bierstand :-))

Alles Helfer auf diesem Bild, über hundert Freiwillige ....

Ralf schliesst schnell noch einige Wetten ab :-)

Lichteranzünden unter fachkundiger Aufsicht..

FriseurInnen, wohin man schaut ...

Dirk wurde zum Kaffeefreund

hier links einer der uns am längsten bekannten Helfer

Der Saal ist gerammelt voll, so etwa 3000 Gäste sind anwesend

Küchenmitarbeiter vor dem Sturm

Besinnlichkeit(en)...

... und Pfeifenraucherfahrschule

Noch mehr Bilder findet Ihr HIER

 

 

Wir danken den Helfern des Tages

Dirk von Kügelgen

Ralph Linde

ganz besonders aber:

Familie Verhoefen !!!!

 

Danke an alle , Nils Thomsen

 

 

 

 

 

zurück nach oben

 

 

 

Medienberichte

Bericht im Forum des TKB

 

 

 

 

zurück nach oben

 

 

 

 


© TKB 2010